Besucherzähler  

Heute 9

Gestern 35

Woche 174

Monat 452

Insgesamt 38544

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Erfolge mit der Musikschule Troisdorf!

 

Die Lehrerinnen und Lehrer der städtischen Musikschule Troisdorf freuen sich darüber, dass vier ihrer jungen Musikerinnen und Musiker

beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Erste Preise errungen haben. Zusätzlich werden die Preisträger per

„Weiterleitung“ am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilnehmen können. Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule

und ihre Lehrer sind Eleni-Ece Arslan, 11 Jahre (Klavier bei EleonoraMulear), Cedric Maximilian Hiller, 9 Jahre

(Violine bei Karel Walravens), Jenny Liang, 11 Jahre (Gitarre bei SvetislavMadzarevic) und Kerstin Draken, 12 Jahre

(Mandoline bei Elke Limbach).

„Wir gratulieren zu dem Erfolg und sind gespannt auf den weiteren Werdegang der jungen Musikerinnen und Musiker“,

zeigt sich Musikschulleiter Karel Walravens zufrieden.

Das war mal wieder so richtig nach dem Geschmack der etwas älteren Generation: Beim AWO Karneval am Hamacherplatz gab es mal wieder keinen Platz mehr, aber dafür Stimmung ohne Ende. Angelika und Kaspar Quadt als "Hausherren" hatten mit ihren fleißigen Helferinnen Monika, Danuta, Carla und Margot wieder ein buntes Programm aus Musik und Vorträgen zusammengestellt sowie kleine Leckereien auf die Tische gezaubert.

Weiterlesen: Stimmung bei der AWO Troisdorf-Mitte

Für Medikamente, Hilfsmittel, Behandlungen in der Physiotherapie, im Krankenhaus, in der Reha-Klinik oder bei häuslicher Krankenpflege werden gesetzliche Krankenversicherte neben ihrenmonatlichen Beiträgen mit weiteren Zuzahlungen zur Kasse gebeten.

So zahlen volljährige Versicherte bei Arzneimitteln auf Rezept Zuzahlungen in Höhe von 10Prozent, mindestens jedoch 5,-Euro und höchstens 10,-Euro, wobei jedoch nie mehr als dieKosten des jeweiligen Mittels.

Lesen Sie H I E R alles über gesetzliche Zuzahlungen und die Belastungsgrenzen

Die Treppe im Flur oder der Einstieg der Badewanne werden im Alter oft zum Hindernis. Dennoch schrecken viele ältere Menschen

davor zurück, die eigenen vier Wände den veränderten Bedürfnissen anzupassen.

Lesen Sie H I E R den ganzen Beitrag

Petra Pohl, Leiterin des Jugendzentrums Troisdorf und Altenrath möchte sich im Namen ihres gesamten Teams sowie den Kindern und Jugendlichen  bei dem Förderverein des Reitershofes in Troisdorf für die tollen Weihnachtsgeschenke recht herzlich bedanken.

Weiterlesen: AWO Troisdorf-Mitte Jugendzentrum

Kassenärztliche Vereinigungen helfen bei raschem Termin

Akute Gelenkschmerzen, Herzbeschwerden oder plötzliche Sehstörungen: Zur Abklärung ernsthafter Symptome mussten Patienten bisher oft Monate auf einen Termin beim Facharzt warten. Ist eine dringende Untersuchung notwendig, erhalten gesetzlich Krankenversicherte ab dem 25. Januar über einen Service der Kassenärztlichen Vereinigungen einen zeitnahen Termin bei einem Facharzt", erklärt Sabine Wolter, Leiterin der Verbraucherzentrale Troisdorf.

Lesen Sie HIER den ganzen Beitrag.

 Verkaufserlös geht an die Stiftung Altenhilfe:

Siegaue, Wahner Heide, Sieglarer See: Anrührende Landschaftsfotos bietet der neue städtische Kalender für das Jahr 2016. Senioren fotografieren für Senioren: Teilnehmer von Foto-Workshops in den Begegnungsstätten Friedrich-Wilhelms-Hütte und Agnes-Klein-Zentrum stellten ihre Bilder zur Verfügung. Der Erlös des Kalenderverkaufs geht an die Stiftung Troisdorfer Altenhilfe.

Weiterlesen: Troisdorfer Senioren gestalteten Kalender

Am Mittwoch, den 11.11.2015 erhielt das Jugendzentrum in Troisdorf einen überraschenden Besuch. Zwei Damen der Evangelischen Basar Gruppe überreichten der Leiterin – Petra Pohl – ein wunderschönes selbstgebasteltes Bild mit symbolisch


5 X 50 Euro Scheinen als Spende.

Alle Kinder, Jugendliche und die Erwachsenen freuten sich riesig und werden gemeinsam überlegen, wofür sie die Spende verwenden werden.

Jugendzentrum der AWO Troisdorf-Mitte

Begleitet von viel Aufregung, großem Staunen und einigen Überraschungsmomenten hatte das Jugendzentrum der AWO Troisdorf-Mitte unter Leitung von Petra Pohl, die Möglichkeit, den gesamten Entwicklungsprozess von der Raupe bis zum Schmetterling täglich zu beobachten.

Weiterlesen: Das Schmetterlingsprojekt des Jugendzentrums

Nützliche Zusatzleistungen oder unnötige Kosten?

Wenn gesetzlich Krankenversicherte beim Arzt ihr Portemonnaie zücken, holen sie nicht immer nur die Gesundheitskarte heraus. Viele bezahlen auch bares Geld für sogenannte Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), die die Krankenkasse nicht übernimmt.

Weiterlesen: IGeL-Angebote beim Arzt richtig einschätzen


Ob Mallorca, Madagaskar oder Malediven – viele Urlaubsziele lassen sich nur mit dem Flieger erreichen. Aber bereits bei der Anreise verleiden vielfach überbuchte Maschinen oder annulierte Flüge Reisenden den Start in die Ferien.Um den Urlaubsärger möglichst gering zu halten, liefert Sabine Wolter von der Verbrauchzentrale Troisdorf das passende rechtliche Rüstzeug für Flugreisen:

Weiterlesen: Reise Spezialtipps für Urlauber bei Flugreisen

Altenpflegehelfer/innen machen sich schlau.

Ihre Ausbildung absolvieren die zukünftigen Altenpflegehelfer/innen in der Johanniter Akademie in Troisdorf.

Unter der Leitung von Dozentin Frau Geßwein sollten sich die Auszubildenden am 30.04.2015 einmal einen kleinen Einblick in die Freizeitgestaltung von älteren Menschen verschaffen. An diesem Donnerstag waren die Teilnehmer von der Doppelkopfrunde vor Ort.

Weiterlesen: Johanniter Azubis bei der AWO Troisdorf-Mitte

Zu unserem großen Bedauern wird die bisherige Chefin der Kleiderstube, Illa Eich, ihre Leitung aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung abgeben. Natürlich wird Frau Eich der Kleiderstube auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Vielen Dank, liebe Illa, für Deine unermüdliche, verantwortungsvolle Arbeit.


Ihre Nachfolge tritt Frau Gerda Holländer an, die sich jetzt schon auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen, die unsere Kleiderstube mit sich bringt, freut. Selbst nach 50 Jahren Berufstätigkeit will Frau Holländer auch weiterhin aktiv bleiben. Ihre Identifikation mit der Arbeiterwohlfahrt und deren Leitbild hat sie veranlasst, sich hier ehrenamtlich einzubringen.


Liebe Gerda, Deine Kolleginnen und der gesamte Vorstand der AWO Troisdorf-Mitte wünschen Dir für Deine neue Tätigkeit einen guten Start und alles Gute.

Urlaubszeit für pflegende Angehörige Endlich Ferien und Sommer, Sonne, Strand genießen! Doch viele Angehörige, die einen hilfsbedürftigen Menschen zu Hause betreuen und pflegen, gönnen sich selten eine Auszeit. Häufig, weil sie schlichtweg nicht wissen, wie sie den Urlaub von der Pflege organisieren sollen.„Diese Verschnaufpause befürwortet auch der Gesetzgeber:

Weiterlesen: Verbraucherzentrale Informiert!

Auf ihrer Tournee durch NRW besuchte Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von NRW, auch unsere Stadt Troisdorf. In ihrer Begleitung war der Bürgermeisterkandidat von Troisdorf, Herr Goossens und der Kandidat für den Landtag,Herr Tendler.

Weiterlesen: Hoher Besuch bei der AWO-Troisdorf-Mitte