Besucherzähler  

Heute 5

Gestern 20

Woche 108

Monat 362

Insgesamt 31724

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Spanisch gegen das Vergessen

Besitzen Sie relativ gute Spanischkenntnisse und kommen vor Ort ebenfalls mit der Sprache zurecht? Damit Ihre Fremdsprache nicht “einrostet”, bieten wir jeden Montag von 14.00 – 15.00 h eine kostenlose, zwanglose Runde in deutscher Sprache an, in der wir mittelschwere Spanischtexte aus dem Alltagsleben oder Reisebeschreibungen aus Spanien und Südamerika lesen und gemeinschaftlich mündlich übersetzen. Hierbei pauken wir keine Grammatik, die wir jedoch auch gerne bei Bedarf streifen. Wir wollen lediglich das Verständnis für das geschriebene Wort vertiefen und dadurch gleichzeitig Ihren Wortschatz festigen bzw. erweitern.

Von 15.00 – 15.30 h besteht dann die Möglichkeit, Ihre Unterhaltung in “lockerem” Spanisch zu führen.

Es würde uns freuen, Sie in unserer Spanischrunde nach der Sommerpause am 04.09.2017 zu begrüßen. Anmeldungen erbitten wir ab dem, 28.08.2017 unter Tel.-Nr. 02241 72417 bei Angelika  Quadt oder persönlich in der Begegnungsstätte der

AWO-Troisdorf-Mitte, Wilhelm-Hamacher-Platz 12.”

Fahrt nach Wuppertal

Für den 29.Juni 2017 hatte sich eine reiselustige Gruppe bei  der AWO Troisdorf-Mitte zur Fahrt nach Wuppertal angemeldet. Pünktlich um  09:00 Uhr ging‘s los.

Höhepunkt dieses Ausfluges war die Fahrt mit der denkmalgeschützten Schwebebahn  entlang der Wupper. Anschließend empfing uns eine Stadtführerin in historischem Gewand, um uns im sogenannten „ Kaiserwagen“ die Historie der Stadt zu erklären. Der Wagen erhielt  seinen Namen deshalb, weil am 24. Oktober 1900 die Majestäten Kaiser Wilhelm II mit seiner Gemahlin Auguste Viktoria auf einer Probefahrt von Elberfeld nach Vohwinkel  in eben diesem Wagen fuhren. 

 

 

k-Wuppertal-1
k-Wuppertal-7
k-Wuppertal-8
Wuppertal--1
Wuppertal--2
Wuppertal--3
1/6 start stop 
bwd fwd

 

Zu Beginn der Tour bummelten wir durch den Stadtteil Barmen und stärkten uns anschließend im gemütlichen Brauhaus, welches  ursprünglich  eine historische Badeanstalt war,  inzwischen jedoch sein hauseigenes Bier braut.

Die Rückfahrt traten wir um 16:30 Uhr an, so dass wir gegen 17:30 Uhr wohlbehalten wieder in Troisdorf ankamen.

Obwohl  der Wetterbericht uns tagsüber Regen vorausgesagt hatte, war uns das Glück hold und der Regen begann erst, als wir bereits im Bus saßen.

Kleidestube senkt die Preise

Wir haben die Preise gesenkt!  Allen Kundinnen und Kunden,  denen das eine oder andere Teil für  den Sommer  ( Urlaub ) noch fehlt, bieten wir super günstige Schnäppchen in unserer Kleiderstube am Wilhelm Hamacher Platz 12 in Troisdorf an. Schauen Sie doch einmal unverbindlich  bei uns herein. Wir haben für Sie geöffnet:  Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie  von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Samstags hat unser „Lädchen“ von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr offen.

Für Sachspenden ist unser Team immer dankbar. Diese können während der Öffnungszeiten bei uns abgegeben werden. Gerne holen wir die  Sachen auch bei Ihnen ab. Allerdings bitten wir darum, uns nur saubere und intakte Kleidung abzugeben.

Vielleicht hat auch die eine oder andere Dame Lust,  in unserer Second hand Boutique einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachzugehen. In diesem Falle melden Sie sich bitte bei Frau Gerda Holländer 0228 456997 oder bei Frau Uschi Kopp 02241 73495.

Osterfeier bei der AWO Troisdorf-Mitte

Feste feiern ist bei der AWO Troisdorf-Mitte immer sehr beliebt. So fanden sich auch am Dienstag, den 11.04.2017 sehr viele  Gäste zur traditionellen Osterfeier in der Begegnungsstätte am Wilhelm Hamacher Platz 12 ein.

Mit dem Gedicht: Vom Eise befreit sind Strom und Bäche……. stimmte Kaspar Quadt die Osterfeier ein. Er begrüßte alle Anwesenden auf das herzlichste, wünschte einen schönen Nachmittag und bedankte sich in diesem Zusammenhang auch bei den freundlichen, ehrenamtlichen Helferinnen, die gemeinsam mit Angelika Quadt dieses Fest erst möglich gemacht haben.

Weiterlesen: Osterfeier bei der AWO Troisdorf-Mitte

Vorsicht Kostenfalle

Unseriöse Routenplaner:

Eine Reihe von wechselnden unseriösen Internetseiten lotst mit Gewinnspielen zur Anmeldung für einen zweifelhaften Routenplaner-Service. Für die Nutzung werden dann bis zu 500 Euro verlangt. Diese Kosten werden vielen erst klar, wenn Rechnungen und Mahnungen der Seitenbetreiber ins Haus flattern.

Weiterlesen: Vorsicht Kostenfalle

Persönliche Belastungsgrenze bei gesetzlichen Zuzahlungen prüfen

Für Medikamente, Hilfsmittel, Behandlungen in der Physiotherapie, im Krankenhaus, in der Reha-Klinik oder bei häuslicher Krankenpflege werden gesetzliche Krankenversicherte neben ihrenmonatlichen Beiträgen mit weiteren Zuzahlungen zur Kasse gebeten.

So zahlen volljährige Versicherte bei Arzneimitteln auf Rezept Zuzahlungen in Höhe von 10Prozent, mindestens jedoch 5,-Euro und höchstens 10,-Euro, wobei jedoch nie mehr als dieKosten des jeweiligen Mittels.

Lesen Sie H I E R alles über gesetzliche Zuzahlungen und die Belastungsgrenzen

Haus oder Wohnung fit fürs Alter machen Tipps und Hilfen für den Umbau

Die Treppe im Flur oder der Einstieg der Badewanne werden im Alter oft zum Hindernis. Dennoch schrecken viele ältere Menschen

davor zurück, die eigenen vier Wände den veränderten Bedürfnissen anzupassen.

Lesen Sie H I E R den ganzen Beitrag

Verkürztes Warten auf Facharzt

Kassenärztliche Vereinigungen helfen bei raschem Termin

Akute Gelenkschmerzen, Herzbeschwerden oder plötzliche Sehstörungen: Zur Abklärung ernsthafter Symptome mussten Patienten bisher oft Monate auf einen Termin beim Facharzt warten. Ist eine dringende Untersuchung notwendig, erhalten gesetzlich Krankenversicherte ab dem 25. Januar über einen Service der Kassenärztlichen Vereinigungen einen zeitnahen Termin bei einem Facharzt", erklärt Sabine Wolter, Leiterin der Verbraucherzentrale Troisdorf.

Lesen Sie HIER den ganzen Beitrag.

IGeL-Angebote beim Arzt richtig einschätzen

Nützliche Zusatzleistungen oder unnötige Kosten?

Wenn gesetzlich Krankenversicherte beim Arzt ihr Portemonnaie zücken, holen sie nicht immer nur die Gesundheitskarte heraus. Viele bezahlen auch bares Geld für sogenannte Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), die die Krankenkasse nicht übernimmt.

Weiterlesen: IGeL-Angebote beim Arzt richtig einschätzen

Es wird Bingo gespielt

Bei der AWO-Troisdorf-Mitte am Wilhelm-Hamacher-Platz 12 wird Bingo gespielt

Die ersten Kugeln rollten am Mittwoch, den 04.02.2015 zum ersten Mal. Natürlich warten auch wieder kleine Gewinne auf die Sieger. Der Einsatz pro Spiel beträgt 0,30 Euro und jeder kann in der Spielzeit spielen, so oft er möchte. Wie immer gibt es auch Kaffee und Kuchen zur Stärkung.

Weiterlesen: Es wird Bingo gespielt